Strategieänderung Long/Short Allocator

Das Konzept: Long/Short Multi-Asset

Der Fonds kann auf der Aktienseite sowohl von steigenden Kursen als auch von fallenden Kursen  profitieren. Da der Fonds in der Regel auf der Long-Seite stärker engagiert sein soll als auf der Short-Seite, spricht man von einem sogenannten Long-Bias bzw. Long-Schwerpunkt.

Das Prinzip: Auf der Long-Seite erfolgt der Auswahlprozess für Aktien analog dem bewährten aktiven und antizyklisch geprägten Entscheidungsprozess von StarCapital. Gesucht werden günstig bewertete Qualitätsunternehmen. Die Differenz aus der Gewichtung der Long- und der Short-Seite ergibt die Höhe des Long-Bias und wird Netto-Aktienquote genannt. Dieses soll im Durchschnitt ca. 40% betragen. So kann im Vergleich zu marktneutralen Long/Short-Fonds, die eine Netto-Aktienquote von 0% halten, in hohem Maß von langfristig steigenden Aktienmärkten partizipiert werden.

Ihr Plus: Als Mischfonds kann die Kassenquote auch zum Kauf von Anleihen und Edelmetallen genutzt werden, um die Rendite weiter zu optimieren. Die Rentenseite kann sowohl mit einer  Long- als auch einer  Short-Duration gemanagt werden.

Short-Investment zur Absicherung

Die Short-Seite wird zur Absicherung des Aktienportfolios und zur Risikosteuerung genutzt. Sie erfolgt über den Verkauf sogenannter Index-Future-Kontrakte (z.B. auf S&P 500, DAX 30 etc.). Somit kann die Absicherung des Aktienportfolios während eines (wirtschaftlich) bedingten Abschwungs an den globalen Aktienmärkten so stark erhöht werden, dass der Fonds auch von fallenden Aktienmärkten profitieren kann. In einem solchen Extremszenario (Szenario I) kann die Netto-Aktienquote negativ bis zu -25% sein.

Die Absicherung über Index-Futures hat im Vergleich zur Absicherung einzelner Aktien den Vorteil, dass das komplette Marktrisiko abgesichert werden kann. Dies erhöht die Flexibilität, auf extreme Marktsituationen reagieren zu können. Die Short-Investments werden also nicht eingesetzt, um die Einzeltitel-Selektion zu hebeln, sondern ausschließlich um Risiken zu reduzieren. Zudem bietet der Einsatz von Index-Futures eine hohe Liquidität bei geringen Kosten.