Research Update

Wir haben die Research-Inhalte unserer Internetseite mit den Daten vom 31. Dezember 2018 aktualisiert. Die interessantesten Punkte sind unten zusammengefasst.

Grafik im Fokus

Wie attraktiv sind die Aktienmärkte nach den Rückschlägen in 2018 bewertet?

  • Aktieninvestoren verbuchten 2018 in nahezu allen Ländern Rückschläge. 34 von 40 Ländern weisen zum Jahresende ein negatives 52-Wochenmomentum auf (in Euro).
  • Mit den Kursrückgängen hat sich die Überbewertung zahlreicher Länder abgebaut.
  • Nach unseren Untersuchungen sind Aktien bei einem CAPE unter 18 und einem Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1.8 fair bewertet.
  • Notierten Anfang 2018 noch 18 Länder über ihren fairen Wert und 14 Länder darunter, erscheinen aktuell nur noch 7 Länder überbewertet während 18 Länder sowohl nach CAPE wie auch KBV unterbewertet sind.
  • Die folgende Animation zeigt, wie stark sich die Bewertungen aller Länder (mit Ausnahme von Brasilien, Russland und Finnland) in 2018 vergünstigt haben:

  • Die Rückschläge an den Börsen kamen - wie üblich - überraschend. Ende 2017 prognostizierten die renommiertesten Finanzinstitute im Mittel noch einen DAX-Stand von 14.009 Punkten im DAX für Ende 2018. Mit einem DAX-Schlussstand von 10.559 Punkten verschätzten sich die Experten im Jahr 2018 damit um 27%.
  • Seit 2000 lagen Experten - mit ihren stets positiven Prognosen - im Mittel um 18% daneben, größere Korrekturen wurden in keinem Jahr vorhergesagt.
  • Interessant: Investoren die seit 2000 jedes Jahr einen Wertzuwachs im DAX von konstant 7-16% vorhergesagt hätten, hätten den DAX genauso gut vorhergesagt, wie die aufwändig erstellten Expertenschätzungen.

Aktienmarktbewertung

Wir analysieren monatlich die Bewertungsniveaus verschiedener Länder und Regionen. Basis bildet ein internationales Aktienuniversum aus ca. 6.500 Unternehmen.

  • Regionen-Ranking nach CAPE: Emerging Markets, Europa und Asien unterbewertet, Nordamerika weiterhin überteuert
    • Osteuropa: 8,7
    • Emerging Markets: 14,5
    • Asien (EM): 15,1
    • Europa (DM): 16,5
    • Amerika (EM): 18,1
    • Globaler CAPE Durchschnitt: 18,3
    • Welt: 21,1
    • Entwickelte Märkte: 22,2
    • USA: 26,8

  • Ranking der günstigsten Länder nach:
  • CAPE KBV Dividendenrendite
    Russland (6,4) Griechenland (0,6) Tschechien (6,4%)
    Türkei (7,8) China (0,8) Russland (6,3%)
    Tschechien (9,6) Russland (0,9) Portugal (5,1%)

Interaktive Karte: Aktienmarktbewertungen

Renditeerwartungen

Wir errechnen welche Aktienmarktrenditen Anleger in den nächsten 10-15 Jahren auf Basis der aktuellen Bewertung in den verschiedenen Regionen erwarten können. Die Renditeschätzungen basieren auf dem CAPE und dem KBV.

  • Welche Aktienmarktrenditen können Anleger langfristig auf Basis der fundamentalen Bewertung erwarten (real):
    • Weltaktienmarkt: 6,3% p.a.
    • USA: 3,9% p.a.
    • Europa: 7,7% p.a.
    • Emerging Markets: 8,1% p.a.

  • Länder mit höchsten Renditeerwartungen: Russland (13,2%), Türkei (11,6%), Südkorea (10,7%)
  • Länder mit niedrigsten Renditeerwartungen: Dänemark (3,6%), USA (3,9%), Irland (4,7%)
  • Die folgende Weltkarte beleuchtet das langfristige Aktienmarktpotenzial für die 20 größten Volkswirtschaften:


  • Die Unsicherheiten CAPE-basierter Renditeschätzungen visualisiert die folgende Darstellung.
  • So wurden in den letzten Jahrzehnten bspw. auf ein CAPE von 16,4 - wie wir es aktuell in Deutschland sehen - langfristig in der Regel Wertzuwächse von jährlich 5-9% erzielt. In einigen wenigen Ausreiserjahren wurden jedoch auch Wertzuwächse von 0-14% beobachtet:

Details: Aktienmarktpotential

Value-Zyklus

Auf Basis des Fama und French HML-Faktors (High Minus Low) berechnen wir die Value-Prämien für die wichtigsten Regionen.

  • Die Value-Prämien der letzten 3 Jahre in den wichtigsten Regionen:
    • Global: -1,2% p.a.
    • USA: -0,2% p.a.
    • Europa: +1,7% p.a.
    • Japan: -2,5% p.a.

Interaktiv: Value-Zyklus

StarCapital - Norbert Keimling

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Rückfragen oder interessieren sich für weitere Informationen? Sprechen Sie uns an:

Norbert Keimling
Leiter Kapitalmarktforschung
info(at)starcapital.de